Kostenlose Werbemöglichkeiten

 

Das Internet ist eine wunderbare Erfindung, nicht wahr? Hier geht es um sinnvolle Methoden, wo und wie Sie im Internet kostenlos werden können. Besonders wenn Sie sich im Aufbau befinden und vielleicht mehr Zeit als Geld haben, kann das sinnvoll sein. Außerdem hilft es, eine Geschäftsidee zu testen, ohne allzu viel Geld zu verbrennen.

Sobald Ihr Geschäft läuft und sich als profitabel erweist, sollten Sie allerdings dann auch über kostenpflichtige Werbung nachdenken, z.B. sog. PPC Werbung (Pay per Click), weil sich nur so ein Konzept skalieren lässt.

  

Übrigens: Was Sie hier an Informationen einfach kostenlos als Unterstützung erhalten, müssen Sie anderswo bezahlen, hier steckt also wirklich Potential drin. 
 

      1.)    Kleinanzeigenmärkte

Die wahrscheinlich einfachste Möglichkeit sind sog. Kleinanzeigenmärkte. Von vielen fast vergessen, gibt es immer noch erstaunlich viele davon auch im Internet und etliche davon mit richtig guter Reichweite. Es gibt eine ganze Reihe diverser kostenloser Kleinanzeigen Märkte, z.B. markt.de / Quoka.de / Ebay Kleinanzeigen und einige weitere sehr bekannte, hier lohnt sich ein Inserat fast immer. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl unbekannter Kleinanzeigenmärkte, auch hier mag es sich lohnen, hier empfehle ich einen Verteilerdienst, mit dem man oftmals hunderte dieser angeschlossenen Kleinanzeigenmärkte erreicht, zum Beispiel den Dienst anzeigenschleuder.com oder auch anzeigenverteiler.org – natürlich gibt es noch eine Reihe weiterer dieser Dienste.

 

      2.)    Kostenlose Pressemitteilungen

Eine weitere, ganz gute Möglichkeit sind kostenlose Pressemitteilungen, die man – sofern man das kostenlos halten möchte – selbst erstellen müsste um die Pressemitteilung auf verschiedenen kostenlosen Presseportalen zu verteilen. Hier gibt es eine relativ große Anzahl solcher Portale, inzwischen sind es einige hundertdavon. Ich persönlich nutze dazu dann ebenfalls professionelle Verteilerdienste wie zum Beispiel www.pr-gateway.de oder www.prmaximus.de oder www.connektar.de  Hier entstehen dann natürlich Kosten, für mich steht der Aufwand des Verteilens aber in keinem Verhältnis zu den relativ geringen Kosten die dafür entstehen.

 

      3.)    Viral-Mailing-Dienste

Eine dritte Möglichkeit, die ich selbst sehr häufig nutze, sind sog. Viral-Mailing Dienste, das sind Portale, die ihren Mitgliedern die Möglichkeit bieten, an die angeschlossenen Mitgliedern kostenlose Mails zu versenden, der Preis dafür ist in der Regel, dass man bereit ist auch selbst Mails zu empfangen. Hier gibt es eine ganze Reihe an Angeboten, die meisten davon auch kostenlos mit der Möglichkeit über ein Upgrade auch kostenpflichtige Dienste in Anspruch zu nehmen. Nach meiner Erfahrung sollte man sich auf die wichtigsten dieser Dienste konzentrieren, um sich nicht zu verzetteln. Ich persönlich nutze vor allem 2 dieser Viral-Mailer, das sind:

 

Viral-URl

und

Viral-Mails

 

und habe mit beiden positive Erfahrungen gemacht und zwar weil beide eine sinnvolle Anzahl an Empfängern haben (zwischen 3.000 und 4.000) und so der Aufwand auch Sinn macht und weil die angeschriebene Zielgruppe auch reagiert, es  nützt ja nichts, wenn die Zielgruppe „tot“ ist. Ich nutze bei beiden Diensten das kostenpflichtige Upgrade für die Gold-Mitgliedschaft bzw. die Platin-Mitgliedschaft, für mich zahlt sich das aus, weil ich alle 3 Tage an insgesamt 7.000 Leute eine Mail versenden kann, das muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

 

 

      4.)    Videos

Ein sehr unterschätztes Werbe Medium, ich arbeite sehr gerne und viel mit Videos, die müssen gar nicht sonderlich lange sein, inzwischen lassen sich auch sog. Screen Capture Videos leicht erstellen, bei denen einfach der Bildschirm „abgefilmt“ wird, man muss nicht selbst vor der Kamera erscheinen, sondern ist „nur“ der Sprecher und bereitet vorher die Präsentation zum Beispiel als PowerPoint vor. YouTube ist ja inzwischen – wie viele noch gar nicht realisiert haben – die zweit bedeutendste Suchmaschine, ein sinnvolles Video mit einem gut überlegten Titel und einer sinnvollen Beschreibung kann sehr viele Besucher anziehen, Sie können Ihren Link in der Beschreibung unterbringen, inzwischen gibt es auch die Möglichkeit, direkt im Video eine Klickaufforderung zu platzieren. Neben der riesigen Menge an Suchanfragen bietet ein (oder mehrere) Videos den großen Vorteil, dass man den Interessent schon vorab sehr gut informieren kann, so dass nachher die sog. Conversion deutlich höher ausfällt. Verstärken kann man die Wirkung noch dadurch, dass man das Video nicht nur auf YouTube hoch lädt, sondern noch auf weiteren Videoportalen, es gibt ja auch davon eine ganze Menge. Auch diese Arbeit lässt sich erleichtern, indem man sog. Verteile Dienste nutzt, hier gibt es inzwischen einige Anbieter, die das Video auf 25-50 verschiedenen Portalen hochladen, so lässt sich die Reichweite noch deutlich erhöhen.

 

      5.)    Social Media

Das ist sicher naheliegend und viele nutzen auch bereits Facebook, Twitter & Co. Das ist auch in Ordnung, hierzu sollte man allerdings wissen, dass gerade bei Social Media Werbung die Streuverluste sehr groß sind, sprich um hier sinnvoll zu werben, benötigen Sie eine große bis sehr große Reichweite.  Manche haben in der Tat viele Tausend Follower oder Freunde, dann mag das gut funktionieren. Ansonsten könnte man auch überlegen, die Reichweite zu vergrößern. Manchmal bekommt man relativ günstige Angebote, Tweets oder Facebook Nachrichten an 20.000, sogar 30.000 Kontakte zu versenden. Ich habe schon häufiger damit experimentiert, und oftmals ganz gute Ergebnisse damit erzielen können. Entsprechende Angebote gibt es zum Beispiel auf www.fiverdeal.de oder  www.fiverr.com

 

 

      6.)    Blog Kommentare / Foren Kommentare

Das ist – richtig gemacht – hinsichtlich der Konversion-Rate wahrscheinlich eine der effektivsten Methoden. Allerdings setzt diese Methode einiges an Vorbereitungs Aufwand voraus. Wichtig ist, dass Sie thematisch passende Blogs oder Foren finden und innerhalb dieser einen thematisch passenden Artikel. Dann können Sie dazu einen sinnvollen Kommentar abgeben, im besten Fall in dem Sie eine vorher aufgeworfene Frage sinnvoll beantworten und im Zuge Ihrer Antwort auf Ihren Link verweisen. Wenn Sie das gut machen, ist die Chance sehr groß, dass die Besucher, die über den Link kommen bereits sehr interessiert sind und daher auch sehr gut konvertieren. Wichtig hier ist vor allem, dass Sie die Recherche Arbeit sehr gut betreiben und sich Blogs und Foren suchen, die Kommentare nicht sofort löschen. Außerdem ist es hilfreich, wenn Sie erst mal eine Historie aufbauen, also nicht gleich mit Ihrem Link aufwarten, sondern sich erst mal als hilfsbereiter und kompetenter Ratgeber installieren. Wenn Sie dann in Ihre Antworten hin und wieder einen Link einbauen, wird Ihnen das niemand krumm nehmen und außerdem hat der Link dann einen gewissen Wert.

 

 

      7.)    Frage-Portale / Hilfsportale

Eine bislang weitgehend unbekannte und wenig benutzte Methode – zumindest was zielgerichtetes Marketing betrifft. Ganz nebenbei ist das übrigens auch eine sehr gute Methode, seriöse und gute Links aufzubauen. Es gibt ja eine ganze Reihe solcher Fragen- oder Hilfsportale, zum Beispiel  GuteFrage.net oder helpster.de oder yahoo answers usw.  Auch hier kann man sich als Ratgeber und Tippgeber einen guten Namen machen und wenn man es nicht übertreibt, auch Werbung für bestimmte Projekte, wenn der Link Tipp zu der Frage und in die Antwort passt. Es gilt gleiches wie bei den Blogkommentaren, Sie sollten erst ein bestimmtes Profil aufbauen, sich als Experte für ein bestimmtes Thema positionieren und dann hin und wieder auf einen Link verweisen. Wichtig ist, dass Sie es nicht übertreiben, sonst werden Sie gleich abgestraft und von der Community als Spammer identifiziert. Gut gemacht sind das aber absolut herausragende Besucherquellen, weil Interesse besteht sowie ein bestimmtes Bedürfnis.

 

      8.)    Webinare

Das ist zwar der letzte Punkt in dieser Aufzählung, aber bei weitem nicht der unwichtigste, ganz im Gegenteil, was die Conversion betrifft, sind Webinare wahrscheinlich das mit Abstand beste Mittel, Interessenten und Kunden zu gewinnen. Ja, es ist wahr, das ist ein deutlich höherer Aufwand, als einfach eine Kleinanzeige zu schalten, aber die Kombination, zum Beispiel mit Kleinanzeigen, Pressearbeit oder Viral-Mailing Dienste für ein interessantes Webinar zu werben und dann aus den Zuhörern und Besuchern des Webinars Interessenten und Kunden  zu machen ist unschlagbar. Ich kenne keine Möglichkeit, mit der Sie Ihre Interessenten so gut und so leicht „vorqualifizieren“ können.

 

Herzliche Grüße

Rüdiger Vogel

 

 

 


Natürlich ist diese Auflistung nicht abschließend. Hier wird immer wieder geändert, aktualisiert, hinzugefügt, daher kommen Sie am besten immer mal wieder hier her um zu sehen, ob es neue Tipps gibt. 
Sie erreichen uns per Mail unter vogel@pressemann.com oder per Telefon: 07251-9196118
 
Herzliche Grüße
Rüdiger Vogel
www.seomarktplatz.de
www.pressemann.com